Logo TMK Hochfeld einfach
TMK_Hochfeld2014_Gesamt_rot.jpg
  • Startseite

PLUSREGION Regionalmesse

Vergangenen Samstag durften wir bei der Regionalmesse der Plusregion einen tollen Früh-/Nachmittagsschoppen spielen. Es hat uns sehr gefreut, Teil von diesem Event zu sein! 😉🎺
Zudem möchten wir der PLUSREGION nocheinmal recht herzlich zum 10-jährigen Jubiläum gratulieren! 🎉

 

Einige Fotos und Eindrücke findet ihr auf unserer Facebookseite unter folgendem Link:

https://www.facebook.com/tmkhochfeld/ 

Frühlingskonzert 2017 - Bericht

Die TMK Hochfeld veranstaltete auch heuer wieder ihr traditionelles Frühlingskonzert unter der Leitung von Kapellmeister Christian Eitzinger und Obmann Josef Voraberger in der Gerhard-Dorfinger-Halle in Straßwalchen.

Musikalisch wurde das Konzert mit dem "Marsch der Medici" eröffnet und durch das Programm führte Sprecher Franz Eitzinger. Dieser kündete mit Witz und Charme die folgenden Stücke  "Alpine Inspirations", "Adventure!" und "Feuerfest" an.

Im Anschluss wurden die Ehrungen durchgeführt. Dabei kamen der Bürgermeister von Straßwalchen Friedrich Kreil, sowie Martin Schwab und unser Kapellmeister Christian Eitzinger seitens des Bezirksverbandes zur Hilfe. Es wurde ein JMLA in Bronze, und vier JMLA in Silber verliehen.  Weiters bekam Flügelhornist Martin Schinwald das Leistungsabzeichen in GOLD überreicht, zudem  er die Prüfung im vergangenen Herbst absolvierte. Zusätzlich gab es einige Dankesmedaillen für 10 Jahre Mitgliedschaft bei der TMK Hochfeld, sowie die Ernennung zum Ehrenmitglied zweier ehemaliger Mitglieder.

Danach hieß es "Bühne frei" für das Jugendblasorchester der Musikkapelle unter der Ltg. von Harald Eitzinger.

Nach einer kurzen Pause und einer Stärkung ging es mit dem zweiten Teil des Konzertprogrammes weiter. Hier wurde u.a. "The Sunny Side of the Street" und "A Tribute to Elvis" dargeboten. Dabei sorgten Katharina Mayerhofer und Harald Eitzinger mit ihren Singstimmen für Begeisterung im Publikum. Den krönenden Abschluss des Konzertes bot aber "Der König der Löwen“  Arr. von John Higgins der in der gesamten Halle Musical- bzw. Kinoatmosphäre aufkommen ließ. Und nach zwei weiteren Zugaben war das Konzert erfolgreich beendet.

Fazit der gesamten Musikkapelle: „…ein toller Konzertabend mit vielen Highlights, und somit der perfekte Startschuss für ein tolles „Musi-Jahr“ 2017!“

 

 

Einladung zum Frühlingskonzert 2017

Liebe Leute!

Auch heuer laden wir wieder zum traditionellen Frühlingskonzert in der 3-Fach-Turnhalle in Straßwalchen! 🌷🎶

Beginn 19.30 Uhr 🕣

Eintritt: Freiwillige Spende

Von der flotten Polka, über zünftige Märsche bis hin zu Elvis Presley und König der Löwen ist alles dabei! Natürlich wird auch unser Jugendblasorchester sein Können zum Besten geben! 🎺🎷🥁

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt!

 

Derzeit sind wir noch mitten in der Probenphase aber wir freuen uns schon tierisch auf das Konzert und vorallem auf Euer kommen! 

Also, schaut's vorbei am Ostermontag! 📅🤗

 

Musiball 2017

Am Samstag, den 25.02.2017 fand unser alljährlicher Musikermaskenball im Gasthaus Schinwald in Irrsdorf statt, und man kann sagen die Vielzahl an Masken und Verkleidungen war sensationell! Von Smilies, über Aliens, Vampire, dem Jägerstammtisch, einem Bauernhof, Pantomime und und und war alles dabei und diese brauchten natürlich ordentlich Platz zum feiern. Deshalb haben wir einige Änderungen gegenüber der Vorjahre vorgenommen und diese haben sich auf alle Fälle bezahlt gemacht! Die Bar in der Garage wurde um einige Meter verlängert und erweitert, die Wirtsleut' sorgten für eine extra, seperate Weißbierbar in Form eines Anbaus an den Saal, die Schank im Saal wurde ebenso um einige Meter verlängert, die Tischordnung wurde überdacht um mehr Platz zum tanzen zu schaffen und die Tombola wurde in den Frühstückraum des Gasthauses ausgelagert um das Vorhaus "Hindernisfrei" zu gestalten!

Die Hainbachmusi sorgte, wie auch den Jahren zuvor, wieder für eine tolle Stimmung und ein Top-Abendprogramm. Zu den weiteren Highlights zählten natürlich unsere Mitternachtseinlage und die Maskenprämierung durch unseren Obmann Josef Voraberger.

Alles in Allem war es wirklich wieder ein äußerst gelungener und lustiger Abend bei dem nicht zu wenig gefeiert wurde!

Ein großes Dankeschön geht an die Familie Schinwald, dass wir den Ball wieder bei Euch im Gasthaus veranstalten durften!!!

 

Wir sehen uns nächstes Jahr! ;-)

 

Fotos in der Bildergalerie!

Musiball 2017 - Vorankündigung

Kommenden Samstag, am 25. Februar 2017 findet unser alljährlicher Musikermaskenball im Gasthaus Schinwald in Irrsdorf statt!

Wir freuen uns schon auf eure kreativen und lustigen Verkleidungen und vorallem auf einen tollen Abend!

Für Unterhaltung ist gesorgt  -----> Hainbachmusi, Mitternachtseinlage, Tombola, Schätzspiel, große Bar in der Garage und, und, und... ;-)

Schaut's also alle vorbei, beim diesjährigen

Musiball der TMK Hochfeld!

 

 

 

VVK + Masken: 5€ Eintritt

Karten bei allen Musikern & Musikerinnen erhältlich

 

 

1. Parallelslalom - VORANKÜNDIGUNG

Nachdem uns letztes Jahr leider das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, ist es heuer endlich soweit:

Der 1. Parallelslalom der beiden örtlichen Musikkapellen von Straßwalchen findet Einzug in der Taigen und ist quasi DAS Event in der heurigen Wintersaison, das man sich nicht entgehen lassen sollte!
Organisator Josef Zoister hatte die Idee, jeweils eine/n MusikerIn der TMK Hochfeld und eine/n MusikerIn der Trachtenmusikkapelle Straßwalchen im K.O.-System, also ohne Zeitnehmung, gegeneinander über die Piste zu schlittern lassen! 
Antreten dürfen ausschließlich Musiker und Musikerinnen der beiden Kapellen, sowohl mit Ski oder Snowboard. :-)

Dennoch laden wir jeden herzlich ein, am Samstag den 21.Jänner 2017 ab 10.30 Uhr im Auslauf des "Taigner-Stadions" unsere Athleten und Athletinnen anzufeuern und im Anschluss das Ergebnis zu feiern!

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!
Also, schaut's vorbei am Samstag - es geht um Spaß, Sport und Gemeinschaft! :-)






Für etwaige Unfälle oder andere Ereignisse während der Veranstaltung übernimmt die TMK Hochfelt samt Organisator Josef Zoister keine Haftung!

Landeskonzertwertung des Salzburger Blasmusikverbands

Am Sonntag, den 6. November nahmen wir an der Konzertwertung des Salzburger Blasmusikverbands im Orchesterhaus in Salzburg teil. 

Nach einer langen und intensiven Probenphase trafen wir uns am besagten Tag um 8.00 Uhr in unserem Probelokal um ein letztes Mal die Stücke für die Wertung durchzuspielen und um halb 9 wartete auch schon der Bus in Richtung Salzburg Stadt auf uns. Nach dem Eintreffen im Orchesterhaus stärkten sich einige von uns noch am Buffet bevor es in den Einspielraum ging. Und um halb 11 war es auch schon so weit. Wir betraten die Bühne im Großen Saal und legten mit dem Pflichtstück "Ein Reisetagebuch" von Manfred Sternberger los. Bei diesem Stück hatten wir ein gutes Gefühl, weil wir es bereits bei unserem Frühlingskonzert im Jahr 2015 dargeboten haben. Anschließend ging es weiter mit "Adventure" von Markus Götz, das ebenso "gut über die Bühne ging" und zum Schluss kam noch die Sonderwertung "Trauermarsch" wo wir den Marsch "Nachklänge" von B. Linhart zum Besten gaben.

Und siehe da, das lange Proben hat sich ausgezahlt! Wir erreichten in unserer Leistungsstufe B die höchste Punktzahl mit 91,66 Punkten und waren somit auch unter den drei besten Kapellen in der Gesamtwertung. Zusätzlich konnten wir die Sonderwertung für uns entscheiden und können mit den 92,83 erreichten Punkten sehr stolz darauf sein!

Der größte Dank gilt natürlich unserem Kapellmeister Christian Eitzinger, der uns immer wieder erneut motiviert hat wenn's anstrengend wurde und der uns zeigt wie schön es sein kann, Teil der Hagerer-Musi zu sein! ;-)

 

Gefeiert haben wir das Ganze natürlich auch schon, indem wir die darauffolgende Probe für eine Leberkasjause und dem ein oder anderen Fass Bier "opferten". Das Ganze wurde von unserer Musikvereinsobfrau Helene Perlinger und unserm Altbürgermeister Herbert Holziger spendiert. Vielen Dank dafür!!

 

 

 

Wandertag

Heuer hatten wir einen "Musi-Ausflug" der etwas anderen Art. Nachdem wir heuer schon sehr viel unterwegs waren und sehr viele Ausrückungen hatten, hat unser Ausschuss beschlossen den heurigen Ausflug in die Heimatgemeinde zu verlegen. So hatten wir am Samstag, den 3. September einen Wandertag in Straßwalchen.

Treffpunkt und Start war beim Wirt z'Stockham um 14.00 Uhr. Dort wurden wir in Gruppen eingeteilt - wofür erfuhren wir später. Dann ging es auch schon los nach Eck, dem zuhause von unserem Obmann Josef Voraberger. In Eck angekommen, erwartete uns Kaffee und Kuchen und ein Spiel. Jetzt wussten wir auch wofür die Gruppeneinteilung war. In Sepp's Pool schwammen einige "Holzfische" die geangelt werden wollten. Das Ganze ging auf Zeit, die Mannschaft, die am Meisten "Fische" fing, erhielt auch die meisten Punkte die am Ende in die Gesamtwertung einflossen. Nachdem das Spiel abgebrochen werden musste, weil die Fischlein lieber am Poolgrund schwammen, ging unsere Wanderung weiter.

Wir machten uns auf den Weg in Richtung Gasthaus Ederbauer, wo wir eine kurze Pause einlegten um etwas zu trinken bzw. ein Schattenplätzchen zu suchen. Dann ging es direkt weiter zur Familie Weilbold, wo auch das zweite Spiel stattfand - "Platten werfen". Jeder hatte 3 Platten in ein Ziel zu werfen und sollte dabei so viele Punkte wie möglich für seine Gruppe sammeln. Von den rund 30 Teilnehmern schafften es nur zwei direkt in die Mitte zu treffen und die Höchstpunktzahl zu erreichen...super Franz, super Pichler ;-) Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter nach Voglhub.

Dort war eigentlich keine Station eingeplant, aber unsere ehemaliges Mitglied der Musikkapelle Franz Maier wunderte sich warum wir alle durch Voglhub spazieren und lud zu einem kurzen Zwischenstopp in seinem Garten. Er versorgte uns mit kühlen Getränken und freute sich über den Spontanbesuch von der gesamten Musi! :-D

Dann gings weiter zur nächsten Station. Direkt über Voglhub und Bruckmoos erwartete und in Winkl bei der Familie Schinwald das nächste Spiel. Jeder hatte einen Schuss und einen Gummistiefel, den er möglichst weit schleudern sollte. Ein riesen Spaß für alle, und jeder hatte noch einmal die Chance Punkte für seine Gruppe zu sammeln. Den Meisten ging es wirklich gut, die Bestweite erreichte unser Christoph "Biggi" Herzog mit 26m...bei manchen ging der Schuss - wortwörtlich - nach hinten los, gell Pichler :-D Aufgrund der bereits weit fortgeschrittenen Zeit, wurde Spiel Nummer 4 auch beim "Baumann-Gut" ausgetragen. Ein Quiz mit 3 Fragen über den Bahnhof Ederbauer und der Kapelle in Jagdhub für das jede Gruppe 15 Sekunden Zeit hatte.

Nachdem alle 4 Spiele beendet waren, machten wir uns wieder auf den Weg in Richtung Stockham. Dort warteten die Wirtsleut schon mit einem üppigen und äußerst leckeren Ritteressen auf uns. Nach der 4,5h Wanderung und den ~8 Kilometern, die wir dabei zurückgelegt hatten, blieb davon nicht mehr viel übrig. Nach dem Essen gab es dann die Siegerehrung. Es wurden die Punkte von allen 4 Spielen zusammengezählt und die besten 3 Mannschaften gewannen super Preise wie einen Geschenkskorb, ein 5l Partyfass Stieglbier + einen Gutschein für eine Partybreze und als Hauptpreis für die Siegergruppe ein Gutschein für eine Ripperlpartie beim Wirt in Stockham. 

Alles in allem kann man sagen, dass es ein super Ausflug war bei dem alle Spaß hatten und der uns sicher allen in Erinnerung bleibt!

 

Fotos in der Galerie...

18. Irrsdorfer Dorffest

Alle zwei Jahre findet in Irrsdorf das legendäre Dorffest statt. Heuer war es wieder soweit. Vom 19. - 21. August veranstaltete die Irrsdorfer Dorfgemeinschaft samt allen örtlichen Vereinen, ein großartiges Fest. Alle drei Tage war ein tolles Programm vorgesehen - vom großen "Stangl-Flohmarkt, bis zu Modenschauen, Kinderschminken und einem Riesenwutzler war alles dabei und zahlreiche Besucher und Besucherinnen wurden somit angelockt. Und wir, die Hagerer Musi, hatten natürlich auch alle Hände voll zu tun.

 

Am Freitag, den 19. August fand, heuer zum zweiten Mal, ein Sommerkino am Irrsdorfer Dorfplatz statt. Herrliches Wetter und ein gut ausgewählter Film sorgten für ein "volles Haus". Unser Jugendorchester unter der Leitung von Harald Eitzinger, hatte die Ehre das Sommerkino zu eröffnen und ein kleines Platzkonzert zu geben. Von den Beatles bis zu traditioneller Blasmusik war alles dabei und unsere Youngsters stellten ihr Können unter Beweis. Gegen 20:45 Uhr, startete schließlich der Film "Kleine große Stimme" bei dem unter anderem der Irrsdorfer Karl Merkatz eine wichtige Rolle spielte. Herr Merkatz ließ es sich ebenfalls nicht nehmen unserem Jugendorchester zuzuhören und sich den Film mit allen Besuchern anzusehen.

 

Am Samstag Vormittag trafen wir die letzten Vorbereitungen und gegen Nachmittag trafen bereits die ersten Gäste bei unserer Weißbierbar bzw. im "Musi-Areal" ein. Das lag natürlich an unseren Spezialitäten aber auch vorallem am "Riesenwutzler-Turnier", das unsere Platznachbarn vom 1. FC Agadou veranstalten. Wir ließen es uns nicht nehmen und stellten für das Turnier sowohl eine Damen- als auch eine Herrenmannschaft auf. Und die Ergebnisse lassen sich herzeigen: unsere Mädls holten den 3. Platz in der Damenwertung und landeten somit am Stockerl und auch unsere Männer wiesen plötzlich bisher unbekannte Fußballtalente auf, sie erreichten den dritten Platz in der Herrenwertung. Die gewonnene Jause werden wir allesamt nach der nächsten "Musiprob" verzehren... ;-) 

Ein weiteres Highlight, war ein zweites Konzert von unserem Jugendorchester - diesmal auf der Dorffest-Bühne und mitten im Geschehen. Zahlreiche Zuschauer, tosender Applaus und einige Geld- und Getränkespenden, freuten unsere JungmusikerInnen sehr! Später sorgte wieder einmal die Hainbachmusi für super Stimmung. Da das Wetter aber immer schlechter wurde uns die meisten Dorffestbesucher nicht motiviert waren "Regentänze" aufzuführen, packte die HBM kurzer Hand die Lautsprecher und Verstärker weg und startete eine "auswendige Partie" beim Zeughaus der Irrsdorfer Feuerwehr an. Ein wirklich lustiger und netter zweiter Festtag. 

 

Am Sonntag, den 21. August hatten wir unseren "stärksten" Tag, der Wettergott konnte sich zwar nicht recht entscheiden aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Bereits am Vormittag machten wir die Festgäste mit Leberkassemmerln und Kuchen und Kaffee zum Frühstück glücklich. Gegen 11 Uhr trommelte unser Kapellmeister Christian Eitzinger seine zum spielen eingeteilten Musiker und Musikerinnen zusammen und legte mit dem Frühschoppenprogramm los. Zwischendurch fanden immer wieder Tanzvorführungen der Straßwalchner Brauchtumsgruppe etc. statt. Nicht nur bei uns, sondern auch bei allen anderen Vereinen fanden sich zahlreiche Besucher ein und konsumierten die hausgemachten Köstlichkeiten und das ein oder andere Getränk. :-) Zu Ende des Dorffestes fand die Ziehung der Lose statt, die bereits vorab verkauft wurden und unser Altbürgermeister Herbert Holzinger hatte gleich doppelt Glück - er staubte gleich zwei von fünf Preisen ab... 

Bis ca. halb drei spielten wir auf der Bühne den Frühschoppen, danach stärkten sich noch einmal alle bevor es zum "abbauen" wurde. Denn leider, muss auch so ein super Dorffest einmal zu Ende gehen... Für uns war's ein riesen Spaß und wir freuen uns jetzt schonwieder aufs nächste Mal!

DANKE an alle, die bei unseren "Standln" vorbeigeschaut haben. Danke an die Irrsdorfer Dorfgemeinschaft für die gute Organisation des Dorffestes, sowie allen anderen Vereinen, für die gute Zusammenarbeit und Gemeinschaft! Uns freut es sehr, Teil dieses ganzen Spektakels sein zu dürfen! :-)

 

Fotos in der Galerie...

 

Vereins- & Hobbytunier des 1. FC Agadou

Am Samstag, den 16. Juli veranstaltete der 1. FC Agadou ein Kleinfeldtunier für die örtlichen Vereine sowie Hobbymannschaften. Obwohl wir wissen, dass wir definitiv besser musizieren als Fußball spielen können, ist es für uns immer ein riesen Spaß an solchen Tunieren teilzunehmen. Unsere Jungs haben sich richtig ins Zeug gelegt aber am Ende haben wir das "Treppchen" leider knapp verpasst und landeten auf dem 4. Platz des Vereinstuniers. (Gott sei Dank wurden die Hobbymannschaften, welche öfters an solchen Tunieren teilnehmen, gesondert gewertet....ansonsten wäre unser Ergebnis wahrscheinlich noch ein wenig schlechter ausgefallten. ;D )

Gratulation der Irrsdorfer Feuerwehr, den Leonhardischützen und der Brauchtumsgruppe zu ihren Ergebnissen! Ebenso gratulieren wir "Sporting Riemerhof" - der Siegermannschaft des "Hobby"-Tuniers.

Außerdem wünschen wir den beiden "Verunfallten" gute Besserung und wir hoffen, dass ihr bald wieder fit seid!

 

Danke an den 1. FC Agadou für die Organisation des Tunieres und danke, für den netten Tag bei euch im Westbahnstadion! :)

 

LJ-Fest Pöndorf

Vergangenes Wochenende feierte die LJ Pöndorf deren 60 Jähriges Jubiläum. Am Freitag den 15. Juli, begleiteten wir die Strasswalchner Landjugend sowie die Brauchtumsgruppe Straßwalchen zum Fest nach Pöndorf. Der Wettergott spielte mit und der Umzug sowie der Festakt mit Totengedenken konnten wie geplant am örtlichen Sportplatz abgehalten werden. Anschließend ging es zurück ins Festzelt wo "De Gschamign" für richtig gute Stimmung sorgten. 

Gratulation der Pöndorfer Landjugend zum 60-jährigen bestehen, sowie herzlichen Dank für die Einladung!

 

Fotos in der Galerie...

Bezirksmusikfest in Straßwalchen

Vergangenes Wochenende, von 08. Juli bis 10. Juli feierten unsere Kollegen von der TMK Straßwalchen deren 150-jähriges Jubiläum in Form eines top-organisierten Bezirksmusikfestes. Wir hatten das Glück alle drei Festtage hautnah dabei sein zu dürfen und hatten eine Menge Spaß.

Am Freitag, den 08. Juli waren wir die erste Kapelle des Festzuges und wir gratulierten der jubilierenden TMK Straßwalchen mit dem Geburtstagsmarsch und einer kleinen "Marschshow". Anschließend ging es weiter zum Festakt mit kurzem Totengedenken. Zurück im Festzelt, durften wir für Stimmung im bei den Besuchern sorgen und hatten riesen Spaß auf der Bühne. Nach ca. zwei Stunden vollen Einsatzes auf der Bühne, wurden wir von unseren jungen Kollegen von der Hainbachmusi abgelöst und konnten mit der Trachtenmusikkapelle Straßwalchen noch bis in die frühen Morgenstunden den ersten Festtag feiern.

Am Samstag, den 09. Juli waren die meisten von uns in "Zivil" bzw. als Helfer auf dem Musikfest. So wie wir uns vor zwei Jahren bei unserem Fest auf die Hilfe der "Straßwalchner" verlassen konnten, gaben wir ihnen das heuer zurück. Ob in der Schank, als Kellner, in der Weinbar oder Bar - überall fand man ein paar "Hagerer" beim rackern... ;-)

Am Sonntag, 10. Juli, waren wir wiederum als Gast beim Musikfest. Um 9 Uhr hieß es für uns "Musikkapelle fertig machen zum Antreten", und wir waren auch schon wieder auf dem Weg in Richtung Marktplatz zum Festakt. Dort erwartete uns ein gewaltiges Gesamtspiel aller Musikkapellen und Vereinen. Aufgrund der großen Hitze, hielten sich die Redner relativ kurz und wir kamen zügig ins Festzelt wo bereits kleine Abkühlungen in Form von Radler, Bier und Limo auf uns warteten. Der MV Weng i. Innkreis, der "Heimatkapelle" des Straßwalchner Kapellmeisters Franz Strasser unterhielt uns mit einem super Frühschoppenprogramm. Anschließend, heizte der MV Lohnsburg bis ca. 15 Uhr uns Gastkapellen nocheinmal richtig ein und wir feierten den letzten Festtag zusammen mit der TMK Straßwalchen gebührend.

 

Ein großer Dank, gilt nocheinmal der gesamten TMK Straßwalchen mit Obmann Gunter Gerstel und Kapellmeister Franz Strasser, dass wir alle drei Tage dabei sein durften und das zwischen unseren Kapellen so ein großer Zusammenhalt herrscht!!

 

Fotos in der Galerie...

Musifest Tiefgraben & Musifest Lengau mit MARSCHWERTUNGEN

Vergangenes Wochenende waren wir zu Gast bei gleich zwei Musifesten bei unseren Freunden in Tiefgraben sowie in Lengau. Bei beiden dieser Bezirksmusikfeste nahmen wir an einer Marschwertung teil und sind leider nur teilweise mit den Ergebnissen zufrieden...

 

Freitag 17. Juni, Treffpunkt aaaallerspätestens 17.00 Uhr hieß es für uns am ersten Wertungstag in Tiefgraben. Wir waren gleich die erste Kapelle die bei der Marschwertung in Stufe D antrat und hatten ein richtig gutes Gefühl beim marschieren. Nach der Wertung ging es für uns ins Festzelt wo die Hainbachmusi die Wartezeit zum Festakt bzw. zur Verkündung der Wertungsergebnisse stimmungsvoll überbrückte. Nachdem alle Musikkapellen die Wertung hinter sich gebracht hatten ging es wieder Richtung Basilika in Mondsee um dort beim feierlichen Festakt dabei zu sein. Anschließend marschierten wir zurück ins Zelt und warteten gespannt auf unser Ergebnis von der Marschwertung. Da wir die erste Kapelle waren, die antrat erfuhren wir auch als erstes unser Ergebnis und wir freuten uns richtig als es hieß: "Wir gratulieren der Trachtenmusikkapelle Hochfeld und deren Stabführer Johann Mayerhofer zu 92,11 Punkten uns somit zum ausgezeichneten Erfolg!" Ihr könnt Euch vorstellen...da war die Hölle los am Hagerer-Tisch! ;-) Unsere Freude konnte nichts betrüben und wir feierten unter VIERA BLECH bis in die Morgenstunden diesen riesen Erfolg. 

 

Nach einem Tag zum ausrasten ging es für uns am Sonntag den 19. Juni nach Lengau wo wir ebenfalls bei der Marschwertung teilnahmen. Leider spielte das Wetter nicht richtig mit uns auch bei der Marschwertung gingen wir wortwörtlich ein wenig "baden". In Lengau hat es für uns leider nur für einen "Sehr guten Erfolg" gereicht, mit dem wir, nach der Wertung in Mondsee, nur mäßig zufrieden sind.  Nichts desto trotz sind wir aber nun wieder top motiviert, viele Marschproben einzulegen und zu zeigen was wir wirklich können. ;-)

 

Wir möchten uns bei den gastgebenden Vereinen sowie allen Musifreunden und Zuschauern bedanken und freuen uns dabei gewesen sein zu dürfen! Der größte Dank gilt aber unserem "Taigner Hans", der immer hinter bzw. vor uns steht und dafür sorgt, dass wir auch richtig marschieren. Hans du bist der Beste, wir freuen uns auf die nächste Marschwertung mit dir! :-)

 

Fotos in der Galerie...

 

Feuerwehrfest LZ Hager-Hochfeld

Vergangenes Wochenende durften wir 3 volle Tage mit der Freiwilligen Feuerwehr Hager-Hochfeld feiern. Grund dafür, war der Ankauf eines neuen Löschfahrzeugs für den Löschzug. 

Am Freitag, den 10. Juni hieß es für uns: Treffpunkt 18:30 Uhr in Winkl, wo wir pünktlichst in Richtung Feuerwehrhaus zum Totengedenken abmarschierten. Zahlreiche Feuerwehren aus den Nachbargemeinden nahmen an diesem Ereignis teil. In Folge, ging es für uns und alle anderen Gäste zurück in die Festhalle wo wir schnell unser "Hendl" aßen, um direkt mit der Abendunterhaltung loszustarten. Es freut uns immer ganz besonderes wenn wir Abendveranstaltungen musikalisch umrahmen dürfen. Wir haben alles gegeben, unsere "Schwarze Mappe" von vorne bis hinten durchgespielt und hatten riesen Spaß, bis spät in die Nacht beim Publikum für Stimmung zu sorgen. Leicht erschöpft ging es aber dann doch irgendwann für uns alle nachhause um unsere Akkus für den nächsten Festtag aufzuladen.

Am Samstag, den 11. Juni lud die Feuerwehr Hager-Hochfeld sämtliche Straßwalchner Feuerwehren und andere örtliche Vereine ein, um die Fahrzeugsegnung des neuen KLF durchzuführen. Herr Pfarrer, Norbert Nauthe, segnete das Fahrzeug sowie alle Festgäste und wünschte allen einen gemütlichen und lustigen Festabend. In der Halle sorgte das "Trio 2016" für Unterhaltung - die perfekte Musi für ein Feuerwehrfest wie wir feststellten. ;-) Es wurde viel getanzt und gelacht und die Vorfreude auf den morgigen Frühschoppen war groß.

Am Sonntag, den 12. Juni rückten wir nämlich das Dritte und letzte Mal (für heuer ;-) ) nach Winkl aus und freuten uns den Frühschoppenbesuchern musikalisch zu unterhalten. Knappe 4 Stunden Frühschoppen, einige Bierspenden und Hendl später, ging das Fest aber dann doch schön langsam dem Ende zu und wir können ein super Fazit über ein durchaus gelungenes Wochenende ziehen. Ganz nach dem Motto "3-Tage-wach" verabschiedeten wir uns mit dem Rainermarsch und gingen ein kleinwenig müde, aber äußerst zufrieden nachhause. :-)

 

Einen großen Dank möchten wir nochmals der FF Hager-Hochfeld, dem gesamten Personal so wie dem super Publikum aussprechen! Ein grandioses Fest, mit grandiosen Leuten! ;-)

 

Fotos folgen...

Kameradschaftsfest Hager-Hochfeld

Am 4. und 5. Juni dieses Jahres, feierten wir zusammen mit dem Kameradschaftsbund Hager-Hochfeld und zahlreichen weiteren Vereinen deren 90-jähriges bestehen. Am Samstag musste aufgrund des Wetters die Defilierung bzw. der Festakt gekürzt werden, verlor aber deshalb nicht an Bedeutung und Eindruck. Nach dem formalen Teil ging es weiter ins Festzelt wo unsere Freunde von der Hainbachmusi für erstklassige Unterhaltung sorgten und auch den "ältesten Kameraden" zum feiern bewegten. ;-)

Am Sonntag fand die Defilierung wie geplant statt und wir marschieren Richtung Kapelle in Jagdhub. Dort durften wir die Hl. Messe musikalisch umrahmen und feststellen wie wichtig eigentlich so ein Kameradschaftsbund ist. Wie wichtig es ist, sich mit der Vergangenheit zu beschäftigen. Nach dem Festakt, ging es wiederum in Richtung Bierzelt wo wir unseren ersten Frühschoppen des Jahres spielen durften und ein großartiges Publikum hatten.

Alles in allem, möchten wir dem Kameradschaftbund unter Obmann Manfred Winklhofer noch einmal herzlich zu diesem gelungenen Fest gratulieren und sagen Danke, dass wir dabei sein durften!

 

Fotos in der Fotogalerie... ;-)

Die TMK Hochfeld im Hochzeitsmarathon!

 

Obwohl die Hochzeitssaison erst begonnen hat, können wir bereits zwei Musikerhochzeiten und eine Marketenderinnenhochzeit auf unser Ausrückungskonto 2016 buchen.

 

Den Startschuss gaben unser Klarinettist Josef und seine Sandra am 30. April in Oberhofen am Irrsee bzw. beim Kirchenwirt in Irrsdorf. Eine romantische Trauung mit einem äußerst lustigen Pfarrer, gutes Essen und ein Braustehlen, dass so schnell nicht zu toppen ist. Abends, war die Tanzfläche nie leer und alle konnten ihre Tanzkünste u.a. beim Sirtaki unter Beweis stellen. Diverse Bruchlandungen wurden überbewertet und taten der grandiosen Stimmung keinen Abbruch. ;-)

DANKE, für den tollen Tag mit euch!

 

Eine Woche später, am 7. Mai, ging es bereits weiter nach Seekirchen a. W. wo sich unsere langjährige Marketenderin Andrea und ihr Georg sich "trauten". Ein langer Hochzeitszug legte den Seekirchener Stadtverkehr einige Zeit lahm, aber das war es definitiv wert. Anschließend ging es für alle in die Wallerseehalle wo es wieder gutes Essen, gute Musik und gute Stimmung gab. Bevor es dann zum Brautstehlen ins Waldfestgelände ging, haben wir ein paar Erinnerungen in der Foto-Ecke für das Brautpaar hinterlassen. Abends sorgten "Salzburg Express" für gute Stimmung bei den Hochzeitsgästen.

DANKE, dass wir mit Euch feiern durften!

 

Nach einer kurzen "Hochzeitspause" eröffneten wir die Salzburger Dult und freuten uns schon auf den 21. Mai, an dem unser Trompeter Clemens seiner Carina das Ja-Wort gab. Die Beiden luden zur Trauung nach Lochen wo wir zusammen mit der TMK Lochen in einer Marschformation in 7er-Reihen das Brautpaar vor den Traualtar begleiteten. Die emotionale Trauung sorgte für das ein oder andere Tränchen bei unseren Musi-Mädls.....aber das gehört nunmal dazu. ;-) Anschließen ging es zum Jägerwirt und alle konnten sich etwas stärken bevor es zu den Ehrentänzen, dem Weisen und zum Brautstehlen ging. Die Stimmung dort war super, der Wein noch besser und die Hainbachmusi bereit für die Abendunterhaltung. Eine Wahnsinnsstimmung, eine volle Tanzfläche, die quasi zu unserem zweiten zuhause wurde und ein Brautpaar, dem wir für diesen schönen Tag DANKEN möchten!

 

Lieber Josef und liebe Sandra,

Liebe Andrea und lieber Georg,

Lieber Clemens und liebe Carina,

Wir möchten Euch auf diesem Wege noch einmal alles erdenkliche Gute für Eure gemeinsame Zukunft wünschen und hoffen, dass ihr Euren schönsten Tag im Leben genießen konntet. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Teil von Euren Trauungen und Feiern sein durften und auch wenn Eure Hochzeiten wirklich sehr schön und lustig waren, hoffen wir, dass sie in Euren Fällen nicht wiederholt werden! ;-) 

 

ALLES GUTE VON DER TMK HOCHFELD!!!!!!!!!!!

 

 

 

Rückblick Frühlingskonzert 2016

Am 28. März fand unser Frühlingskonzert in der Gerhard-Dorfinger-Halle statt. Wie jedes Jahr, haben wir die Gunst der Stunde genutzt und unser Können unter Beweis gestellt. Für uns Musiker und Musikerinnen ist das Frühlingskonzert immer eine tolle Gelegenheit ganz besondere Stücke zu spielen.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...